Covid-19-Info

 Strahlungsarmes Röntgen

 Dr. EWALD LUFTENSTEINER

3d RÖNTGEN

Strahlungsarme Technologie,

vollkommen digitalisiert,

präzise und zeitsparend

100% digitalisiert

Die Digitalisierung macht zum Glück auch nicht vor der Zahnmedizin halt. Unsere Röntgenanlage ist selbstverständlich vollständig digital ausgelegt. Es muss daher nicht mehr der herkömmliche Röntgenfilm in der Anlage zuerst belichtet und danach entwickelt werden, sondern es wird mit dem Röntgenstrahl direkt durch das Untersuchungsgebiet auf einen Sensor gezielt. Das spart nicht nur Zeit, sondern vor allem Strahlung, da diese Art der Aufnahme nur einen Bruchteil der Röntgendosis erfordert.

Symbolbild

 

 

 

 

 

PANORAMARÖNTGEN

Übersicht

Die Panorama-Röntgenaufnahme stellt Zähne, Zahnanlagen, fehlende Zähne, reduziertes Knochenangebot, Nervenkanäle im Knochen, die beiden Kiefer, Nasennebenhöhlen sowie die Kiefergelenke übersichtlich dar. Ebenso werden gefüllte und wurzelbehandelte Zähne, größere Kariesläsionen, die Lagebeziehung Unterkiefernerv und untere Weisheitszähne sichtbar und man erkennt Implantate und deren Lage zu benachbarten Strukturen. Selbst Wurzelreste und Kieferzysten werden sichtbar. Sie beantwortet auch die Frage, ob genügend Knochen für Implantate vorhanden ist. Das Panoramabild ist die erste Befundstufe bei der Erstaufnahme und wird von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse alle 2 Jahre bezahlt. Eine genaue Messung oder die Beurteilung der Knochenbreite ist damit nicht möglich.

Kleinbild-Röntgenaufnahme

Das Panoramabild ist für die Übersicht und die Kleinbild-Röntgenaufnahme für Details vorgesehen. Das können Bissflügel-Aufnahmen sein, die eine Gruppe von Zähnen oberhalb des Knochens zeigen um Kariesdefekte erkennen zu können, oder als Bild einzelner Zähne die Detailbetrachtung der natürlichen Zahnkrone nebst Wurzel und umliegendem Knochen ermöglichen. Detailaufnahmen einzelne Zähnen spielen insbesondere bei der Wurzelbehandlung eine große Rolle, da die Zahnwurzel genau dargestellt wird, wenn auch nur zweidimensional.

Symbolfoto

Röntgen in der Kariesdiagnostik

Ebenfalls eine Domäne des Kleinbildes ist die Kariesdiagnostik. Die detailreiche Darstellung sichert die Diagnose Karies und ist ein gutes Entscheidungskriterium für die Therapie. Die strahlenfreie Alternative bietet die intraorale DIAGNOcam, die Licht durch den Zahn leitet und dabei Kariesläsionen aufzeigt. Besonders bei Kindern und Schwangeren stellt diese Kamera eine völlig strahlenfreie Alternative dar. Bei unklaren Schmerzen, beim Verdacht auf Beherdungen von Zähnen ist jedoch das Röntgenbild in der Regel die erste Wahl.

Symbolbild

3D-Röntgen

(Volumens-Tomographie)

Eine Volumens-Tomographie ist eine dem CT (Computer-Tomographie) ähnliche Aufnahme, die eine dreidimensionale und auf den Zehntelmillimeter genaue Darstellung des Untersuchungsgebietes generiert. Die Aufnahme entsteht in einem Kombinations-Röntgengerät, mit dem auch in einem ähnlichen Verfahren das Panorama-Röntgenbild erzeugt wird und dauert auch wie bei diesem nur einige Sekunden.

 

 

 

Antworten

von Dr. Luftensteiner

auf häufig gestellte Fragen
zu Zahnröntgen

  • Die Panoramaaufnahme ist ein etwas vergrößertes Röntgenbild und stellt eine zweidimensionale Betrachtungsweise der Strukturen im Mund dar.

  • Nein. Ist genügend Knochenbreite vorhanden, wird kein 3D-Röntgen benötigt. Die Knochenhöhe ist auch mittels Panorama-Röntgen gut darstellbar.

  • Das 3D-Röntgen hilft bei der Entscheidung ob Implantate möglich sind. Mittels dieser dreidimensionalen Aufnahmetechnik wird der Knochen in seiner gesamten Ausdehnung erfasst und exakt dargestellt. Ein Implantat lässt sich in der Bilddatei vorab genau in den Knochen „setzen“ und damit sehr detailliert planen. Es lässt sich dabei auch die richtige Position in Hinblick auf den Zahnersatz testen.

  •  

    Ja, viele!

    Immer dann, wenn es um eine exakte Darstellung geht, ist das 3D-Röntgen von Vorteil. Das 3D-Röntgen hilft beispielsweise bei der Suche nach unklaren Schmerzursachen, die sich im Kleinbild- oder Panoramaröntgen nicht darstellen lassen. Ebenso hilft es bei der genauen Diagnostik von Zähnen, die wurzelbehandelt werden sollen oder deren Wurzelfüllung zu revidieren ist. Auch bei der genauen Bestimmung von Zystengrößen und deren Planung zur operativen Entfernung, der Lagebeziehung vom Unterkiefernerv zum Unterkieferweisheitszahn sowie der Positionsbestimmung von Wurzelresten und Fremdkörpern, ist das 3D-Röntgen das dafür notwendige bildgebende Verfahren. Ausschließlich im 3D-Röntgen sind bei mehrwurzeligen Zähnen Entzündungen nur eines Wurzelkanals zu erkennen. Klinisch weisen diese Zähne oft noch Anzeichen eines funktionierenden Nervs auf. Bei tief liegenden unteren Weisheitszähnen ist es wichtig zu wissen, wo genau der Nerv liegt, um Schäden an diesen zu vermeiden. 

  • Gerne werden Übersichtsaufnahmen gemacht, um die Zahnanlage zu beurteilen. In dieser Aufnahme sieht man, ob alle Zähne angelegt sind und erhält einen Überblick über die Kariesanfälligkeit. Selbst wenn die Zähne noch nicht angelegt wären, hat die Aufnahme im Kindesalter keine therapeutische Relevanz. Sie stellt nur eine schnelle Übersicht dar und wird jährlich von der Krankenkasse bezahlt. Viel wichtiger wäre die Kariesdiagnostik, denn Karies entsteht an den Prädelektionsstellen der Zähne, also am Fissurensystem (Falten der Kaufläche) und an den Kontaktpunkten zwischen den Zähnen. Diese Kontaktpunktkaries sieht man im Mund nicht oder erst bei sehr großen kariösen Läsionen. Nur im Röntgen und strahlungsfrei mit der Diagnocam lassen sich Kariesstellen frühzeitig erkennen.

  • Ja, bei der halbjährlich stattfindenden Routineuntersuchung ist es sinnvoll. Sobald Ihr Kind jedoch über Schmerzen klagt, ist eine Röntgenaufnahme anzuraten.


Termin­vereinbarung
Ordinationszeiten, Kontaktformular, Anfahrt

Ihr Termin bei uns

Telefonische Terminvereinbarung:

Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 12:00 Uhr

02826 262

Ordinationszeiten:

Montag von 07:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag von 07:00 bis 15:00 Uhr

Ihre Nachricht

Datenschutzhinweis:

Mit der Nutzung des Kontaktformulars stimmen Sie der Übermittlung und temporären Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie uns
Rastenfeld 26/1 • A-3532 Rastenfeld