Covid-19-Info

 Mundhygiene

 Dr. EWALD LUFTENSTEINER

Bewahren Sie

Ihr Lächeln

mit regelmäßiger Mundhygiene

und Zahnprophylaxe

Vorsorge

Eine professionelle und regelmäßige zahnärztliche Vorsorgebehandlung ist nicht nur die beste Versicherungspolizze, sondern langfristig auch die mit Abstand preiswerteste, die sich für eine langjährige Zahngesundheit abschließen lässt. Die österreichische Gesellschaft für Parodontologie empfiehlt grundsätzlich zweimal jährlich eine professionelle Mundhygiene- oder Prophylaxesitzung als Vorsorgebehandlung. Abhängig vom individuellen Risikoprofil kann sich ein davon abweichendes, 3 bis 12-monatiges Mundhygieneintervall ergeben.

Symbolbild

Die Prophylaxesitzung

In einer einstündigen Sitzung werden Zahnstein, Verfärbungen und Beläge entfernt, Zahnfleischtaschen gespült und gereinigt, Putzinstruktionen besprochen sowie alle Zähne poliert und fluoridiert. Abgesehen von glatteren und daher auch nach der Behandlung effektiver zu reinigenden Zahnoberflächen, werden sogenannte Putznischen, also Areale, an denen die häusliche Zahnpflege nicht effektiv ist, erkannt und bewusst gemacht.

Symbolbild

Besonders empfohlen

Vor jeder geplanten chirurgischen Intervention oder prothetischen Versorgung, ist eine professionelle Zahnreinigung besonders angeraten, um die Keimbelastung so gering wie möglich zu halten. Elementar wichtig ist die routinemäßige Mundhygienesitzung nebst Pflegeberatung für die Träger von zahnärztlichen Implantaten. Kindern und Jugendlichen wird die zahnärztliche Prophylaxesitzung inzwischen einmal jährlich (zweimal jährlich bei Trägern von festsitzenden Zahnspangen) von den gesetzlichen Krankenversicherungen bezahlt!

Die Laser-Prophylaxesitzung

Der moderne dentale Laser bietet bei der Prophylaxesitzung erfreuliche Vorteile: Die Behandlung ist weitestgehend schmerzfrei, da die Entfernung von Zahnstein und Konkrementen lediglich durch das Laserlicht und nicht durch eine Kürettage per Handinstrumente erfolgt. Der Laser schafft zudem eine perfekte Oberfläche der Zahnwurzel und sorgt für Sterilität in den Zahnfleischtaschen, die eine rasche Heilung des Gewebes ermöglicht.

Erfahren Sie mehr

 

 

 

Antworten

von Dr. Luftensteiner

auf häufig gestellte Fragen
zur Mundhygiene

  • Ob ja oder nein ist irrelevant, denn Schmerz ist ein höchst individuelles reales Empfinden und als Zahnarzt, ganz besonders mit meinen vergangenen persönlichen Erfahrungen, nicht nur ernst zu nehmen, sondern mittels aller heute zur Verfügung stehenden medizinischen Mitteln gezielt auszuschalten. Insbesondere im Mundbereich ist die sensorische Wahrnehmung generell als “überproportional" und “höchst sensibel" zu bezeichnen. Bricht beim herzhaften Zubeißen in ein knuspriges Brot auch nur der Bruchteil eines Millimeters von welchem Zahn auch immer ab, wird das die Zunge als monströses Ereignis wahrnehmen. Wir anästhesieren bei besonders sensiblen Patient:innen vor der Mundhygienesitzung oder behandeln vorwiegend mit dem dentalen Laser.

  • Meist sind freiliegende Zahnhälse die schmerzverursachende Ursache. Liegen Nervenendigungen an der Zahnoberfläche frei, ruft dies nicht nur bei der Mundhygiene und Zahnprophlaxe ein Aufjaulen hervor, sondern oft auch bei den geliebten üblichen Verdächtigen wie Süßes, Eiskaltes oder Heißes. Empfindliche Zahnhälse lassen sich mit dem dentalen Laser höchst effektiv im Vorfeld desensibilisieren.

  • Bei der Prophylaxesitzung werden Beläge, Verfärbungen und Zahnstein effektiv entfernt. Der in den Zahnfleischtaschen befindliche Biofilm (eine gut organisierte Schichtung von Bakterinkolonien) wird aufgelöst, die Zähne poliert und fluoridiert. Am glatten Zahn können sich Bakterien danach schlechter anheften, die Bakterienlast sinkt und Ihr Mund ist gesünder. Putznischen sind häufig zu finden und werden Ihnen bewusst gemacht. Putzinstruktionen und Tipps runden die Behandlung ab.

  • Bei besonders empfindlichen Zahnhälsen ist zumindest ein paar Tage vor der Mundhygienesitzung eine Laser-Behandlung vorteilhaft. Die positiven Ergebnisse und Rückmeldungen unserer Patient:innen sprechen für sich. Die Behandlung mit dem dentalen Laser erleichtert nicht nur die Mundhygienesitzung, sondern beseitigt auch die lästigen Schmerzen beim Konsumieren heißer oder eiskalter Getränke. Abgesehen davon erfolgt die Behandlung mittels Laser de facto ohne Berührung und daher angenehmer für den Patienten.

  • Im Zuge der Parodontal-Therapie ist der zahnärztliche Laser bei Taschenbildungen als technologischer Segen zu betrachten, denn Licht wirkt überall in der Tasche. Das mundhygienische Handinstrument kann hingegen viele Stellen einfach nicht erreichen. Bei der herkömmlichen Mundhygienesitzung mit Handinstrumenten verbleibt oft Kongrement in schlecht erreichbaren Arealen und verhindert damit das Ausheilen der Zahnfleischtasche. 


Termin­vereinbarung
Ordinationszeiten, Kontaktformular, Anfahrt

Ihr Termin bei uns

Telefonische Terminvereinbarung:

Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 12:00 Uhr

02826 262

Ordinationszeiten:

Montag von 07:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag von 07:00 bis 15:00 Uhr

Ihre Nachricht

Datenschutzhinweis:

Mit der Nutzung des Kontaktformulars stimmen Sie der Übermittlung und temporären Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie uns
Rastenfeld 26/1 • A-3532 Rastenfeld